Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Was tun bei Festen und Einladungen?

Wie verhalte ich mich bei Festen und Einladungen während der Ernährungsumstellung?

Folgende Maßnahmen sind bei Festen und Einladungen während der Ernährungsumstellung sinnvoll

  • Informieren Sie Ihren Gastgeber rechtzeitig vor der Feier über Ihren Wunsch abzunehmen, um ihn nicht zu enttäuschen, wenn Sie kalorienreiches Essen ablehnen. So haben Sie gleichzeitig die Chance, eventuell kalorienarme Gerichte und Getränke vorzufinden.
  • Gewinnen Sie Verbündete wie beispielsweise den Gastgeber selbst, Ihren Partner oder einen Freund oder Freundin. Das stärkt die Selbstsicherheit.
  • Erfragen Sie den Ablauf der Feier. So können Sie vorher kritische Situationen schon einmal durchspielen, um in “abnehm gefährdenden” Situationen richtig zu reagieren und ein Konzept zu haben.
  • Gehen Sie nicht ausgehungert zur Feier. Sonst ist die Anfälligkeit für kulinarische Köstlichkeiten besonders groß.
  • Wählen Sie Platz füllende und kalorienarme Speisen aus. Am besten füllen Sie Ihren Teller mit reichlich Salat, Rohkost oder gedünstetem Gemüse, magerem Fleisch oder Fisch. Verzichten Sie auf fettreiches wie Soßen, Sahne oder Salatdressing.
  • Lehnen Sie Speisen und Getränke, die Sie nicht möchten, ganz eindeutig und selbstsicher ab, sonst landet doch etwas auf Ihrem Teller oder in Ihrem Glas.
  • Essen und trinken Sie langsam, Sie können beispielsweise viele Gesprächspausen einlegen. Die Sättigung tritt erst nach etwa 20 bis 30 Minuten ein. Außerdem schützt ein halb voller Teller oder ein halb volles Glas vor dem “Nachschlag”.
  • Meiden Sie alkoholische Getränke. Alkohol ist Energie pur. Bier, Wein, Sekt und Champagner enthalten große Mengen an unvergorenem Zucker.
  • Lassen Sie Frust beim Anblick von leckeren Speisen gar nicht erst aufkommen. Denken Sie an Ihren bisherigen Erfolg oder an ein schickes Partykleid – in einer kleineren Kleidergröße – das Sie zu nächsten Party tragen können. Hilfreich sind natürlich auch Komplimente und Lob von netten Bekannten bei einem bereits sichtbaren Erfolg der Körpergewichtsabnahme.
  • Falls Sie dennoch mehr als geplant gegessen haben: Führen Sie sich Ihren bisherigen Erfolg vor Augen und setzen Sie das Abnehmprogramm am nächsten Tag fort. Ein schlechtes Gewissen rechtfertigt keinen Abbruch der Ernährungsumstellung.